Unsere AGB

Allgemeines

 

Sie akzeptieren unsere AGB, sobald Sie eine Katzenunterkunft bei uns reservieren.

Das Katzenhotel Susa garantiert für die Dauer der Urlaubsbetreuung eine tierschutzgerechte Unterbringung der Katze, ausreichende Bewegungsmöglichkeiten, Beschäftigung, Futter, liebevolle Betreuung sowie bei Bedarf schnellstmögliche tierärztliche Versorgung.

 

Der Katzenhalter ist verpflichtet, die Katzenhotelbetreiber über Verhaltensauffälligkeiten und vorgängige/aktuelle Krankheiten des Tieres zu informieren.

Der Katzenhalter versichert, dass seine Katze gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen sowie – bei Freigängern – gegen Tollwut geimpft ist, regelmäßig entwurmt wurde und ein geeignetes Mittel gegen Flöhe erhalten hat.

Impfungen gegen FIP sowie Leukose werden empfohlen. Konsultieren Sie dazu am besten Ihren Tierarzt.

Der gültige Impfpass der Katze ist beim Einchecken vorzulegen und verbleibt während des Aufenthaltes in der Katzenpension.

Besonderes Spezial- oder Diätfutter bitten wir Sie mitzubringen.

Der Katzenhalter ist mit evtl. nötigen Tierarztbesuchen einverstanden, die anfallenden Tierarztkosten trägt der Katzenhalter. Das Katzenhotel übernimmt keine Kosten, die durch Entlaufen, Krankheit/Verletzung oder Tod der Katze entstehen, es sei denn, es läge eine Verletzung der Aufsichtspflicht vor.

Sollte die Katze nach Ablauf von 10 Tagen nach dem vereinbarten Zeitpunkt nicht abgeholt worden und die Katzenhotelbetreiber vom Katzenhalter nicht über einen längeren Aufenthalt informiert worden sein, ist das Katzenhotel berechtigt, frei über das Tier zu verfügen. Die Kosten für die verlängerte Katzenbetreuung trägt der Katzenhalter.

 

Haftungsausschluss:

Keine Haftung übernimmt das Katzenhotel Susa dafür, wenn eine Katze trotz unserer vielfältigen u. ständig überprüften Absicherungen oder während des Bring- oder Abholvorgangs eigenständig entweicht.

 

Zahlungsmodalitäten

 

Alle angegebenen Preise auf unseren Webseiten sind Endpreise. Die Unterbringungskosten sind im Voraus bei der Abgabe der Katze in bar zu zahlen. Eine Kartenzahlung ist leider nicht möglich.

Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus. Die aktuelle Preisliste ist verbindlich und gilt durch Abzeichnen des Vertrages als anerkannt.

Dies gilt auch für Sonderleistungen, die nach Abschluss des Vertrages entstehen. Die Kosten für den Aufenthalt in der Katzenpension sowie die Kosten für Sonderleistungen sind im Voraus bzw. bei Abgabe des Tieres fällig.

Wird die Katze vorzeitig abgeholt, gelten die Kosten für den ursprünglich vereinbarten Buchungszeitraum.

Sollten Sie den gebuchten Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir um frühestmögliche Absage. 

Mündliche Mitteilungen alleine gelten nicht. Ohne Stornierung behalten wir uns vor, den kompletten Betrag für den gebuchten Zeitraum in Rechnung zu stellen.

Eventuell anfallende Kosten für Tierarzt oder Medikamente werden dem Besitzer nach Vorlage der Originalbelege verrechnet,

die Fahrtkosten zum Tierarzt werden ohne Aufschläge in Rechnung gestellt.

 

 

Schlussbestimmung

 

Mündliche Abreden zu diesem Vertrag bestehen nicht. Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Mit dem Abschluss des Vertrages werden anderslautende Geschäftsbedingungen der Vertragsparteien gegenstandslos.

 Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages rechtsunwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit des gesamten Vertrages. Die Parteien sind in diesem Fall verpflichtet, eine ganz oder teilweise unwirksame Bestimmung durch eine solche zu ersetzen, die dem angestrebten Zweck des Vertrages am nächsten kommt. Entsprechendes gilt bei Vertragslücken. Die Mitarbeiter des Katzenhotels bzw. sämtliche das Tier betreuende Personen haften nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Ausschließlicher Erfüllungsort für Ansprüche aus dieser Vereinbarung ist das Amtsgericht Fritzlar.